Detail

Drucken

Ausstellung im Foyer bis am 29. September

Kunst³

Ausstellung von Ekaterina (Katja) Krämer, Daria Schori und Marianna Vlieland.

 

Die schweizerdeutsch, deutsch und russisch sprechenden Frauen aus drei Generationen leben in Winterthur und haben durch die Kunst zusammen gefunden. In ihrer gemeinsamen Ausstellung zeigen sie, dass ihre gemalten Sprachen keine Übersetzung brauchen.

Die Bilder von Ekaterina (Katja ) Krämer sind durch ein von der Pandemie geprägtes Motiv verbunden. Oft mangelte es in dieser Zeit an Seelen- und Gemütsruhe, was sie in ihren Werken durchblicken lässt. In den Werken von Marianna Vlieland dient die Natur in all ihren Facetten stets als Inspirations- und Energiequelle. In der kreativen Umsetzung setzt sie kaum Grenzen und lässt sich gerne auf verschiedene Techniken ein. Striche und Linien, Märchen und Geschichten an der Schnittstelle von Traum und Wirklichkeit prägen die schwarz/weiss-Grafiken von Daria Schori und stellen eine namenlose Fantasie dar.